Mehr als 2.000 Unternehmensnachfolger*innen sucht die Handwerkskammer Cottbus in Südbrandenburg in den nächsten fünf Jahren. In Industrie und Handel sind die Zahlen ähnlich: Über 15.800 südbrandenburgische Geschäftsinhaber*innen sind Ü55.

Sei dein eigener Chef – und das schneller als gedacht!

Per Unternehmens- bzw. Startup-Gründung seine eigenen Vorhaben zu verwirklichen, ist hochattraktiv – vor allem in der Lausitz mit ihren zahlreichen Unterstützungsangeboten. Doch es gibt noch einen weiteren Weg, sein eigener Chef zu werden: als Nachfolger*in eines etablierten Unternehmens. Jährlich suchen allein in Südbrandenburg mehrere hundert Betriebsinhaber*innen aus Handwerk, Industrie und Handel einen Nachfolger. Bei Ihnen stehen keine Familienmitglieder zur Übernahme zur Verfügung. Vielmehr rücken Uni-Absolventen in den Fokus. Studierende können dadurch schneller in einem Chefsessel sitzen als gedacht.

Vorteile des Nachfolgemodells
Die Unternehmensnachfolge bietet für potenzielle Übernehmer viele Vorteile: So sind Märkte, Kundenstamm, Geschäftspartner und erfahrene Mitarbeiter bereits vorhanden, die Abläufe geregelt und Umsätze anhand der Historie kalkulierbar. Bringt der potenzielle Übernehmer ein hohes ernsthaftes Interesse am Unternehmen, passende Qualifikationen, ein plausibles Konzept und entsprechende finanzielle Mittel mit, ist der Weg zur Selbstständigkeit nicht mehr weit. Zwei zentrale Anlaufstellen für die Unternehmensnachfolge – die HWK und die IHK – stellen wir auf den folgenden zwei Seiten vor.

Nachfolgebörse NEXXT-CHANGE
Einen ersten Überblick über Angebote in der Region bietet die bundesweit größte, unabhängige und kostenfreie Online-Nachfolgebörse NEXXT-CHANGE, die Angebote und Gesuche aus der Region listet. Zum Stand des Redaktionsschlusses dieses Magazins wurden hier fast 150 Nachfolgen angeboten – von Maschinenbauunternehmen mit eigener CNC-Fertigung über Wellness-Salons bis hin zu Modegeschäften.

NEXXT-CHANGE


Selbstständigkeit auf vier Rädern

Die Möglichkeiten und Vorteile, die eine Unternehmensnachfolge Studierenden bietet, hat auch die BTU Cottbus-Senftenberg erkannt. In Kooperation mit der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer Cottbus vermittelt sie per Busfahrt Betriebsinhaber*innen und potenzielle Übernehmer*innen. Der Lausitzer NachfolgeBus – ein Hybridbus von der Cottbusverkehr GmbH – fährt Nachfolgewillige zu Unternehmen mit Nachfolgebedarf, wo diese sich präsentieren. So lernen sich interessierte Nachfolgende und Übergebende kennen und im optimalen Fall wird die Nachfolge gesichert. Möchtest du auch einmal mitfahren? Dann informiere dich bei:

Stefanie Schiemenz
Tel.: 0355 69 2961
E-Mail: stefanie.schiemenz@b-tu.de

BTU-Gründungsservice