Steig’ ein ins Reallabor Lausitz!

Es ist noch verdächtig ruhig auf den Campi der Lausitz. Aber bekanntlich heißt es ja: Die Ruhe kommt vorm Sturm. Tatsächlich passiert in Cottbus, Senftenberg, Görlitz und Zittau derzeit viel mehr, als die meisten von außen sehen können. Die Region und ihre Universitäten und Hochschulen befinden sich mitten in einem extrem spannenden Wandlungs- und Neuformierungsprozess.

Einige Beispiele gefällig? Dutzende Forschungsinstitute sprießen aus dem Boden, die sich den brennenden Fragen des 21. Jahrhunderts widmen. Allein acht Standorte und Projektgruppen besetzen momentan lausitzweit die renommierte Fraunhofer-Gesellschaft und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Zahlreiche weitere Forschungsinstitute und -projekte sollen in den nächsten Jahren im Umfeld der BTU Cottbus-Senftenberg und der Hochschule Zittau-Görlitz folgen. Mit dem passenden Engagement können auch Studierende und junge Erwachsene wie du daran teilhaben, denn es werden in diesen Projekten gezielt fachlich fitte und begeisterungsfähige Nachwuchswissenschaftler gesucht.

Die beeindruckende Übersicht der knapp 40 (!) außeruniversitären Forschungsansiedlungen und Strukturwandelprojekte der Lausitzer Hochschulen findest du hier.

Auch darüber hinaus passiert unglaublich viel Neues: So entsteht in der Nähe vom Cottbuser Hauptbahnhof das modernste Bahninstandhaltungswerk Europas, das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus soll in den nächsten Jahren zum Uniklinikum samt Universitätsmedizin und zum digitalen Leitkrankenhaus ausgebaut werden – und selbst TESLA startet in der Nachbarschaft durch. Die Perspektiven wachsen mit jedem Tag und jedem klugen Kopf, der in der Lausitz sein Studium aufnimmt oder beruflich hier einsteigt. Fühl dich herzlich willkommen, dich ebenso vom Tatendrang anstecken zu lassen, steig’ ein ins Reallabor Lausitz und rocke den Wandel mit!